Tag des Kaffees


Tasse Kaffee gefällig?
 
Starten Sie Ihren Tag auch mit einer Tasse frischgebrühten Kaffee? Im Laufe des Tages kommen vielleicht noch zwei, drei Tassen dazu.
Damit sind Sie nicht allein. In Deutschland liegt der jährliche Pro-Kopf-Konsum bei 162 Litern. Der Koffein-Schub soll meist für neue Energie sorgen. Schlafmangel kann das vermeintliche Zaubergetränk jedoch ganz und gar nicht ausgleichen.

Gönnen Sie sich also eine Mütze Schlaf – und danach eine Tasse Kaffee.

Übrigens: Am 1. Oktober ist Tag des Kaffees.
 

Wie Apotheken das Bierbrauen beeinflusst haben?

 

Bier aus der Apotheke?

Im 19. Jahrhundert war das gar nicht so seltsam. Viele Apotheker hatten damals schon gut ausgestattete Labore und erforschten darin auch die Grundlagen von Brauprozessen. Manche Apotheker stellten sogar eigene Biersorten her. Verfahren zum Pasteurisieren oder zum Nachweisen von Verunreinigungen haben die Bierherstellung bis heute beeinflusst.

Zeitweise wurden auch Gesundheitsbiere gegen Hautausschläge, Magenschmerzen und vieles mehr verkauft.

Heutzutage bekommen Sie kein Bier mehr bei uns in der Apotheke. Dennoch: Wohl bekomms!

Lebensmittel ohne Zusatzstoffe

Lieber meiden: hochverarbeitete Lebensmittel  

Ob Fertiggerichte, Softdrinks oder supersüße Müsliriegel: Hochverarbeitete Lebensmittel enthalten oft Zusatzstoffe, die Krankheiten begünstigen können. Achten Sie deshalb beim Einkauf auf die Zutatenliste.

Als Faustregel gilt: Mehr als 15 Zutaten sind zu viel. Je länger die Zutatenliste, desto eher sollte man auf das Produkt verzichten.

Immunsystem stärken

    Immunsystem stärken  

Vitamin A ist wichtig für die Augen, aber auch für unseren gesamten Körper. Das Vitamin ist am Zellwachstum und der Funktion des Immunsystems beteiligt und für die Haut- und Schleimhautgesundheit von Bedeutung. Um den Bedarf zu decken, greifen Sie zu Karotten, Spinat oder Grünkohl. Lassen Sie sich von unserem Apothekenteam auch zu weiteren Vitalstoffen beraten.